Jebel Sifah

Fotos und Skizzen von Jebel Sifah mit freundlicher Unterstützung von Muriya Tourism Development S.A.O.C.

Beschreibung

Das Resort Jebel Sifah des Entwicklers Muriya Tourism Development liegt etwa 45 Minuten von der Hauptstadt Muscat entfernt in der Nähe des Ortes Sifah landschaftlich reizvoll zwischen dem Hajar-Gebirge und dem Golf von Oman. Erreichen kann man es mit dem Auto über eine kurvenreiche Bergstraße oder mit dem Boot („Sea Taxi“) vom Yachthafen Bandar Al Rowdha in Muscat.

Auf einer Fläche von 6,2 Millionen Quadratmetern entstehen luxuriöse Villen und Apartments, vier 5-Sterne-Hotels (Four Seasons, Missoni, Banyan Tree, Angsana) und ein 4-Sterne-Hotel (Sifawy Boutique Hotel), ein Yachthafen mit etwa 100 Liegeplätzen für Boote bis zu 65 m Länge, ein 18-Loch Golfplatz nach PGA Standard sowie verschiedene Shops und Restaurants. Insgesamt werden lediglich 25 % der Gesamtfläche bebaut, während 75 % des Areals der Natur vorbehalten bleiben. Zum Resort gehören zwei Kilometer privater Strand.

Von den etwa 60 Villen und 160 Apartments der ersten Bauphase sind derzeit noch etwa 10 Villen und 10 Apartments (1, 2 und 3 SZ) zum Kauf verfügbar. Die Preise beginnen bei etwa 125.000 Omani Riyal (ca. 262.000 €, Stand: Februar 2018).

 

AKTUELLE HINWEISE (!)

Jebel Sifah Heights

In Jebel Sifah Heights können seit Oktober 2017 Apartments mit Blick auf das Meer oder den Golfplatz off-plan erworben werden.

Die Gulf View Apartments werden angeboten als Studios (Fläche ab ca. 63 qm, Preise ab 35.000 OMR bzw. ca. 73.500 EUR) sowie Apartments mit einem Schlafzimmer (Fläche ab ca. 76 qm, Preise ab 51.500 OMR bzw. 108.000 EUR), Apartments mit zwei Schlafzimmern (Fläche ab ca. 121 qm, Preise ab 72.500 OMR bzw. 152.000 EUR) und Apartments mit drei Schlafzimmern (Fläche ab ca. 216 qm, Preise ab 125.000 OMR bzw. 262.000 EUR) (Stand: Februar 2018).

Die Sea View Apartments werden angeboten als Apartments mit zwei Schlafzimmern (Fläche ab ca. 118 qm, Preise ab 89.500 OMR bzw. 188.000 EUR) und Apartments mit drei Schlafzimmern (Fläche ab ca. 209 qm, Preise ab 135.500 OMR bzw. 284.000 EUR) (Stand: Februar 2018).

Sprechen Sie mich bei Interesse gerne an (Email drmoeller@unitybox.de, Tel. 0157 – 872 292 04).

Golf Lake Apartments 

golf-lake-apartments

In Jebel Sifah können die sog. Golf Lake Apartments seit Oktober 2016 off-plan erworben werden. Angeboten werden Studios (Fläche ab ca. 58 qm, Preise ab 40.000 OMR bzw. ca. 84.000 EUR) sowie Apartments mit einem Schlafzimmer (Fläche ab ca. 83 qm, Preise ab 57.500 OMR bzw. ca. 120.500 EUR) oder Apartments mit zwei Schlafzimmern (Fläche ab ca. 110 qm, Preise ab 74.500 OMR bzw. ca. 156.000 EUR) (Stand: Februar 2018).

Mehr Informationen dazu im folgenden Video (externer Link):

https://youtu.be/x5yFtpjftdg

Sprechen Sie mich bei Interesse gerne an (Email drmoeller@unitybox.de, Tel. 0157 – 872 292 04).

In diesem Zusammenhang sei nochmals ausdrücklich auf den Haftungsausschluss (Disclaimer) und hier insbesondere auf die „Sonstigen Hinweise“ verwiesen.

 

Für wen ist Jebel Sifah grundsätzlich geeignet?

Selbstnutzer

  • Ideale Möglichkeit zur „sonnensicheren“ Überwinterung (beste Reisezeit von Oktober bis April)
  • Ruhige und abgeschiedene, landschaftlich reizvolle Lage von Jebel Sifah am Golf von Oman ist hervorragend zur Entspannung, zum Stressabbau und zum „Wiederaufladen des eigenen Akkus“ geeignet (nicht ohne Grund wirbt Jebel Sifah mit dem Claim „a tranquil haven of relaxation“)
  • Relative Nähe zu Muscat ermöglicht Nutzung des Kultur- und Freizeitangebotes der Hauptstadt
  • Gute Erreichbarkeit von Deutschland aus durch die relative Nähe zum Flughafen der Hauptstadt Muscat (ca. 65 km Entfernung, neue Zubringerstraße geplant)

Investor

  • Ferienvermietung primär an Bewohner der Hauptstadt Muscat am omanischen Wochenende (Fr / Sa) denkbar
  • Ferienvermietung an europäische Touristen oder Gäste aus anderen arabischen Ländern ebenfalls grundsätzlich möglich, jedoch aufgrund des noch geringen Bekanntheitsgrades noch in der Aufbauphase befindlich

Dauervermietung ebenfalls denkbar, jedoch derzeit noch die Ausnahme